Gemeinsamer Ostergottesdienst des Dekanats

Dass wir im Frühjahr keine Gottesdienste in unseren Kirchen feiern konnten, wird vielen in der Kar- und Osterwoche besonders schmerzlich aufgefallen sein. Am Ostersonntag haben wir trotzdem miteinander die Auferstehung Jesu Christi von den Toten gefeiert - mit einem gemeinsamen Video-Gottesdienst aller Kirchengemeinden unseres Dekanats, mit Orgel und Blechbläsern, mit Gesang und Glockenläuten. Hier können Sie ihn abrufen und anschauen.

 

 

Turmblasen am Ostersonntag um 12 Uhr

Christ ist erstanden - auch wenn es keine Ostergottesdienste in den Auerbacher Kirchen gibt, konnten es alle hören: Am Ostersonntag, 12. April 2020, nach dem Mittagsläuten um 12 Uhr spielte ein Teil des Posaunenchors (allesamt Angehörige eines Haushalts) vom Kirchtum der katholischen Stadtpfarrkirche die Osterbotschaft in die Stadt hinein.

Mitmachaktion "Wir wollen alle fröhlich sein"

Der gemeinsame Gesang hat es schwer in Zeiten von Corona. Vielen wird das befreite, fröhliche Singen am Ostersonntag fehlen. In unseren Ostergottesdiensten hat das Lied "Wir wollen alle fröhlich sein" (EG 100) einen festen Platz als Schlusslied. Dieses Jahr können wir zwar nicht gemeinsam in der Kirche singen, aber Sie können trotzdem Teil einer singenden Gemeinde werden. Mehr dazu lesen Sie auf der Homepage des Dekanats: www.dekanat-pegnitz.de/osterlied

"Licht der Hoffnung": Abendgebet zu Hause

In der Zeit der Kontaktbeschränkungen und der Gottesdienstabsagen ist es die Möglichkeit, sich im Gebet verbunden zu wissen, und auch jetzt noch laden wir Sie dazu ein, abends zum Glockenläuten um 19 Uhr zu Hause eine brennende Kerze ins Fenster stellen und das Vaterunser beten. So brennt in jedem Haus das Licht der Hoffnung und erklingt das „gemeinsame“ Vaterunser.

Hier finden Sie ein paar Fotos ...

Seiten

Subscribe to Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Auerbach RSS